Judo

Bezirkseinzelmeisterschaft der u11 und Frauen & Männer am 05.11.2017

 So hatten die Kleinen die längsten Listen, wie auch unser Kämpfer Lenny Schlag. In seiner Gewichtsklasse bis 37 kg fanden sich im KO-System 15 Starter ein. Leider konnte er in seinem 1. Kampf gegen Julien Fahnert vom JC Crimmitschau nichts ausrichten. So stand er nun in der Trostrunde und hatte nur noch die Chance auf einen 3. Platz. Dort hatte sein Gegner vom CPSC den Start et´was verschlafen und Lenny sah seine Chance. Nach packenden 2 Minuten Kampfzeit, in der beide gute Chancen hatten, hatte keiner eine Wertung erzielt, nur Lenny eine Strafe wegen Stemmen erhalten. Leider ging er daher mit einer weiteren Niederlage von der Matte und war somit vom Turnier ausgeschieden. Aber das Lachen fand er schnell wieder, denn mit der Leistung in seinem 2. Kampf können wir sehr zufrieden sein.

Luca Schellenberger, der bereits eine Woche zuvor bei seinem allerersten Turnier in Stollberg Wettkampfluft geschnuppert hatte, wollte es diesmal besser machen. Aber die zweiseitig lange Liste in der Gewichtsklasse bis 31 kg mit insgesamt 18 Startern war alles andere als lustig. Mit viel Ehrgeiz startete er gegen Noah Schmiedel vom JV Ippon Rodewisch und musste eine Niederlage einstecken. Nun stand auch er in der Hoffnungsrunde. In den nächsten beiden Kämpfen sah er sehr gut aus, erarbeitete sich viele Vorteile, besonders am Boden, und konnte beide jeweils mit einer Festhalte gewinnen. Graue Haare ließ er aber seiner Trainerin wachsen, als er nach dem Kampfrichtersignal, welches die Festhalte bedeute, einfach aufstand und seinen Gegner aus der Festhalte frei ließ. Aber aus diesen kleinen Patzern lernt man und bereitet uns trotzallem viel Spaß. Nun ging es um den Einzug ins kleine Finale um Platz 3. Leider fand er aber keinen richtigen Ansatz und wurde vom Gegner mit Ippon geworfen, der später auch verdient Dritter wurde. Luca erreichte damit bei 18 Startern Platz 7! Sehr gut!

Nun gin es bei den Männern weiter. Hendrick Haas, der bereits vor vielen Jahren bei unserem früheren Trainer Helfried Haas als Kind auf der Matte stand, hat nun den Spaß am Judo wieder entdeckt und trainiert seit Juli 2017 mit bei uns und unterstützt das Training. Auch er wollte sich nun mal wieder bei einem Wettkampf austesten und wog sich mit Franz Enge vom Döbelner SC, der fast 20 Jahre jünger ist, in der Gewichtsklasse bis 100 kg ein. Leider konnte Hendrick nur mit Silber nach Hause gehen, da er seinen Kampf verloren hat. In seinem Freundschaftskampf konnte er sich etwas mehr ausprobieren, konnte aber auch nicht siegen. Am Ende war er trotzallem zufrieden und das berechtigt, da er sich trotz wenigem wettkampfnahen Training der Herausforderung gestellt hat.

Auch ich (Isabell Gräbner) wollte es meinen Schützlingen gleich tuen und mich trotz fast keinem eigenen Training auf die Matte stellen und es als Übungsturnier nutzen. Leider wog sich in der GWK bis 63 kg nur Ann-Kathrin Kuhl vom CPSC ein. Sie machte es mir recht schwer, vorzeitig den Kampf zu beenden und so sammelte ich verschiedene Wertungen in der Kampfzeit von 4 Minuten und holte mir somit den Sieg und den Titel als Bezirksmeisterin.

Halb 4 machten wir uns an diesem Sonntag auf die Heimreise und erholten uns vom anstregenden Tag.

Unsere Sponsoren

metzlermediasparkassenstiftungenvia-mesdameischner

Internetseiten für Sportvereine