Auerbacher Ringer sind zufrieden mit Platz 8

Das Auerbacher Regionalteam hat am vergangenen Samstag (14.12.) auswärts beim SV Luftfahrt Berlin die Punktkampfsaison beendet. Leider gelang dem Team um Trainer Heiko Höfer und Mannschaftsleiter Thomas Hehl nicht der gewünschte Sieg. Die Berliner Gastgeber waren mit 24:12 das erfolgreichere Team. Durch diesen Sieg sicherten sich die Hauptstädter den 7. Platz in der Abschlußtabelle. Im Hinkampf waren die SV-Ringer im Auerbacher "Stift" nur sehr knapp mit 19:20 Punkten den Gästen unterlegen. Die Auerbacher waren eigentlich optimistisch, dass man in Berlin beim Rückkampf den "Spieß" umdrehen kann. Heiko Höfer konnte wie so oft in dieser Saison nicht mit einer vollzähligen Mannschaft zum Kampf antreten. Das war auch gegen die Berliner Luftfahrtringer der Fall. Zu allem Ärger der Auerbacher sorgten die Kampfrichterentscheidungen für Kopfschütteln und Verwunderung. Nach dem Kampf waren die Auerbacher über diese Niederlage "sauer" und das Fazit des Trainers lautete nach dieser Begegnung "es sollte nicht sein". Trotz dieser verpassten Chance, um auf den 7. Tabellenplatz zu gelangen, ist das Auerbacher Regionalteam auch mit Platz acht von insgesamt 14 Mannschaften sehr zufrieden. Wenn man bedenkt, dass die Auerbacher im vergangenen Jahr noch in der Oberliga Sachsen vertreten waren, ist dieses Ergebnis hervorragend. Immerhin haben die Auerbacher SV-Ringer Mitkonkurrenten wie Lugau, Thalheim II, Weißwasser und auch Gelenau II hinter sich gelassen.
Das gesamte Mannschaftsteam möchte sich bei allen Fans, Sponsoren, Zuschauern, Gönnern und Freunden des Ringkampfsports für die finanziellen und auch materiellen Zuwendungen herzlich bedanken. Das Team wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen "guten Rutsch ins neue Jahr".

Unsere Sponsoren

sparkassemetzlermediaksghoeferenvia-mmeischnerBüchert-Apothekestruwa

Internetseiten für Sportvereine